Omega Centauri, der hellste Kugelsternhaufen

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Joaquin Polleri und Ezequiel Etcheverry (Observatorio Panameño en San Pedro de Atacama)

Beschreibung: Diese riesige Sternenkugel ist älter als unsere Sonne. Lange bevor sich die Menschheit entwickelte, ehe die Dinosaurier umherwanderten, sogar bevor die Erde überhaupt existierte, verdichteten sich uralte Sternenkugeln und umkreisten die junge Milchstraße. Von den ungefähr 200 Kugelsternhaufen, die bis heute überlebten, ist Omega Centauri der größte – er enthält mehr als zehn Millionen Sterne. Omega Centauri ist auch der hellste Kugelsternhaufen – mit einer scheinbaren Helligkeit von 3,9 Größenklassen ist er für Beobachter des Südhimmels mit bloßem Auge sichtbar. Omega Centauri ist als NGC 5139 katalogisiert, etwa 18.000 Lichtjahre entfernt und hat einen Durchmesser von 150 Lichtjahren. Anders als viele andere Kugelsternhaufen sind die Sterne in Omega Centauri unterschiedlich alt und besitzen Elementhäufigkeiten, die den Schluss zulassen, dass der 12 Milliarden Jahre alte Kugelsternhaufen eine komplexe Geschichte hinter sich hat.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.