Die Giganten von Omega Centauri

Siehe Beschreibung. Ein Klick auf das Bild liefert die höchste verfügbare Auflösung.

Credit: NASA, JPL-Caltech, Martha Boyer (Univ. Minnesota) et al.

Beschreibung: Der Kugelsternhaufen Omega Centauri ist etwa 15.000 Lichtjahre entfernt und hat einen Durchmesser von 150 Lichtjahren. Mit seinen etwa 10 Millionen Sternen ist Omega Cen der größte der etwa 200 bekannten Kugelsternhaufen, welche im Halo unserer Milchstraßengalaxie wandern. Dieses faszinierende Farbbild kombiniert ein Bild im sichtbaren Licht des Sternhaufens in Blautönen mit Infrarot-Bilddaten des Spitzer-Weltraumteleskops. Die Spitzer-Daten enthalten Bilder zweier Infrarot-Bereiche, einer davon wird grün dargestellt, der andere rot. Beide Infrarot-Frequenzbereiche sind empfindlich für das Licht von kühlen Riesensternen des Haufens. Wenn man rote und grüne Farben zusammenfügt, ergibt das gelb und zeigt die Riesensterne des Haufens als gelbe Stellen. Natürlich zeigen rote Flecken auf diesem Bild ebenfalls kühle Riesensterne an, doch einige der roten Stellen sind noch viel weiter entfernte Hintergrundgalaxien. Erstere sind simpel als Rote Riesen bekannt und repräsentieren ein Stadium im Lebenszyklus von Sternen, die weiter entwickelt sind als unsere Sonne – ein Stadium, das die Sonne in etwa 5 Milliarden Jahren erreichen wird. Staubkörner, die in den Atmosphären von kühlen Riesensternen gebildet werden, sind letztendlich auch an der Bildung anderer Sterne und Planeten beteiligt.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.