Pan-STARRS und Nebel

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: PS1 Science Consortium; Bearbeitung: Nigel Metcalfe, Peter Draper (Durham Univ.), Gene Magnier (IfA Hawaii)

Beschreibung: Aus einem einzigen Bild des mächtigsten Durchmusterungsinstruments der Welt entstand diese spektakuläre Himmelsansicht. Die Szenerie mit Blick Richtung Schütze (Sagittarius) umfasst beinahe 3 Grad oder sechsmal die Breite des Vollmondes. In diesen dicht gedrängten, staubhaltigen Sternfeldern des Milchstraßenzentrums sind unten, oben rechts und unten links der Lagunennebel (M8), der Trifidnebel (M20) und NGC 6559 zu sehen. Das gewählte Farbschema zeigt staubgerötetes Sternenlicht in roten Farbtönen und die normalerweise roten Emissionen von Wasserstoffatomen in Grün. Das Instrument, gebaut und betrieben vom Pan-STARRS-Projekt, besteht aus einer 1,4-Gigapixel (Milliarden Bildpunkte) -Digitalkamera und einem Teleskop. Pan-STARRS – das Panoramic Survey Telescope & Rapid Response System – soll den Himmel nach möglicherweise gefährlichen erdnahen Asteroiden und Kometen absuchen, indem es das Universum mit einer einzigartigen hochauflösenden Weitwinkelansicht durchsucht.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.