Der Sternhaufen R136 bricht aus

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: NASA, ESA und F. Paresce (INAF-IASF), R. O’Connell (U. Virginia) und das HST WFC3 Science Oversight Committee

Beschreibung: Im Zentrum der Sternbildungsregion 30 Doradus liegt ein riesiger Sternhaufen, bestehend aus den größten, heißesten, massereichsten Sternen, die wir kennen. Diese Sterne, die zusammen als Sternhaufen R136 bekannt sind, wurden oben mit der neu installierten Wide Field Camera, die durch das generalüberholte Weltraumteleskop Hubble blickt, im sichtbaren Licht abgebildet. Die Gas- und Staubwolken in 30 Doradus, auch bekannt als der Tarantelnebel, wurden durch die mächtigen Winde und die ultraviolette Strahlung dieser heißen Haufensterne zu länglichen Gestalten geformt. Der Nebel 30 Doradus liegt in einer Nachbargalaxie, die als Große Magellansche Wolke bekannt und etwa 170.000 Lichtjahre entfernt ist.

Helfen Sie APOD die Besuche zu bewerten: Wie lange folgen Sie APOD schon?
Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.