Tornado und Regenbogen über Kansas

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Eric Nguyen (Oklahoma U.), www.mesoscale.ws

Beschreibung: Die Szenerie sieht beinahe ruhig aus, wäre da nicht der Tornado. 2004 fotografierte der Sturmjäger Eric Nguyen in Kansas diesen sich anbahnenden Wirbelwind in einem anderen Licht – dem Licht eines Regenbogens. Oben ist eine weiße Tornadowolke abgebildet, die sich vor einer dunklen Sturmwolke erhebt. Die Sonne, die links durch eine freie Stelle am Himmel lugt, beleuchtet einige Gebäude im Vordergrund. Sonnenlicht wird von Regentropfen gebrochen und bildet einen Regenbogen. Zufällig erscheint der Tornado rechts über dem Regenbogen. Die Streifen im Bild sind Hagel, der von den hochwirbelnden Winden vorbeigefegt wird. Mehr als 1000 Tornados, die heftigste Sturmart, die wir kennen, entstehen jedes Jahr auf der Erde, viele davon in der „Tornado-Allee“. Wenn Sie auf einer Fahrt einen Tornado sehen, versuchen Sie nicht davonzufahren – parken Sie Ihr Auto sicher, gehen Sie in einen Sturmbunker oder kriechen Sie unter Stufen in einem Keller.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.