Saturnsturm-Panoramen

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit: Cassini Imaging Team, SSI, JPL, ESA, NASA

Beschreibung: Diese faszinierenden Panoramen zeigen einen bemerkenswerten riesigen Sturm, der die Nordhalbkugel des Ringplaneten Saturn umkreist. Die immer noch aktiven, trüben Sturmwolken wurden am 26. Februar von der Raumsonde Cassini im nahen Infrarot festgehalten und zu hoch aufgelösten Falschfarbenmosaiken zusammengefügt. Der mächtige Sturm, der Ende letzten Jahres von Amateurastronomen als markanter heller Punkt zu sehen war, als Saturn am Morgenhimmel auftauchte, hat enorme Ausmaße erreicht. Seine Nord-Süd-Ausdehnung beträgt fast 15.000 Kilometer, und er umfasst nun etwa 300.000 Kilometer um die gesamte Nordhalbkugel des Gasriesen. Die Panoramen, die etwa im Lauf eines Saturntages (11 Stunden) aufgenommen wurden, zeigen links den Kopf des Sturmes und umfassen etwa 150 Längengrade. Der intensive Sturm, der auch eine Quelle von Radiogeräuschen ist, die von Blitzen stammen, könnte mit der Veränderung der Jahreszeit zusammenhängen, da auf Saturns Nordhalbkugel der Frühling beginnt.

Heute: Der letzte Countdown
Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.