Eine sternklare Nacht in Island

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit: Stephane Vetter (Nuits sacrees)

Beschreibung: In manchen Nächten ist der Himmel die beste Schau der Stadt. Doch in dieser Nacht war er nicht nur die beste Schau der Stadt, denn ein Kompositbild des Himmels gewann einen internationalen Wettbewerb für Landschafts-Astrofotografie. Das obige Siegerbild wurde vor zwei Monaten über dem Jökulsárlón aufgenommen, dem größten Gletscherrandsee Islands. Der Fotograf kombinierte sechs Aufnahmen und fotografierte nicht nur zwei grüne Polarlichtringe, sondern auch ihre Reflexion im ruhigen See. Am Hintergrundhimmel sind das Band unserer Galaxis, der Milchstraße, sowie der offene Sternhaufen der Plejaden und die Andromedagalaxie zu sehen. Ein mächtiger koronaler Massenauswurf der Sonne verursachte Polarlichter, die weit im Süeden zu sehen waren, wie etwa auch in Wisconsin in den USA. Während die Sonne im Lauf der nächsten Jahre auf ein Sonnenmaximum zusteuert, sind viele weitere spektakuläre Bilder von Polarlichtern zu erwarten.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.