Der junge Sternhaufen Westerlund 2

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit: Röntgenstrahlen: Y.Nazé, G.Rauw, J.Manfroid (Université de Liège), CXC, NASA; Infrarot: E.Churchwell (University of Wisconsin), JPL, Caltech, NASA

Beschreibung: Die staubhaltige Sternbildungsstätte RCW 49 umgibt auf diesem bemerkenswerten Himmels-Komposit von außerhalb des sichtbaren Teils des Lichtspektrums den jungen Sternhaufen Westerlund 2. Infrarotdaten des Weltraumteleskops Spitzer sind in schwarz-weiß zu sehen und ergänzen die Röntgen-Bilddaten von Chandra (in Falschfarben) der heißen, energiereichen Sterne in der Zentralregion des Haufens. Beide Ansichten, die in Richtung des großen südlichen Sternbildes Zentaur liegen, enthüllen Sterne und Strukturen, die durch undurchdringlichen Staub für optische Teleskope unsichtbar sind. Westerlund 2 selbst ist an die 2 Millionen Jahre alt oder jünger und enthält einige der leuchtstärksten, massereichsten und daher kurzlebigsten Sterne. Auch die Infrarotsignaturen protoplanetarer Scheiben wurden in dieser Region mit intensiver Sternbildung entdeckt. In der geschätzten Entfernung des Haufens von 20.000 Lichtjahren wäre eine Seite der quadratischen Markierung des Chandra-Feldes etwa 50 Lichtjahre lang.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.