Ganzhimmelspanorama der Milchstraße

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Axel Mellinger (Central Mich. U)

Beschreibung: Wenn Sie sich weit genug von der Erde fortbewegen und den ganzen Himmel um sich herum erfassen könnten – was würden Sie sehen? So lautete die Vorgabe für das Ganzhimmels- Milchstraßenpanorama 2.0 -Projekt von Axel Mellinger. Oben ist das Ergebnis präsentiert: eine digitale Umwandlung von mehr als 3000 Bildern – das höchstaufgelöste Digitalpanorama des gesamten Himmels, das je gemacht wurde. Eine interaktive vergrößerbare Version mit mehr als 500 Millionen Bildpunkten ist hier zu sehen. Jedes feststehende astronomische Objekt, das mit bloßem Auge sichtbar ist, wurde abgebildet, darunter jedes Sternbild, jeder Nebel und jeder Sternhaufen. Darüberhinaus sind auch Millionen Einzelsterne zu sehen – allesamt in unserer Galaxis, der Milchstraße, und viele davon tausendmal blasser, als dass Menschen sie sehen könnten. Dunkle Filamente aus Staub bilden das zentrale Band unserer Milchstraße, das quer über die Bildmitte zu sehen ist. Die Begleitgalaxien – die große und die kleine magellansche Wolke – stehen weiter unten rechts. Dies war nicht das erste Mal, dass Dr. Mellinger ein solches Projekt startete: Die Ergebnisse seines ersten Ganzhimmels- Milchstraßenpanorama-Projektes, bei dem fotografischer Film verwendet wurde, sind hier zu sehen.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.