Saturns Schatten zum Äquinoktium

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit: Cassini Imaging Team, ISS, JPL, ESA, NASA

Beschreibung: Ungewöhnliche Schatten und dunkle Ringe erschienen letzten Monat kurz vor seiner Tag- und Nachtgleiche um Saturn. Zu dieser Zeit – Anfang August – zeigte Saturns Ringebene direkt auf die Sonne. Wie oben zu sehen wirft der Saturnmond Tethys einen Schatten, der nur weit rechts zu sehen ist. Saturns eigener Schatten verdunkelt rechts eine riesige Schneise auf den Ringen. Die Nachtseite Saturns leuchtet im Ringschein – Sonnenlicht, das von Ringpartikeln auf Saturn zurückreflektiert wird. Bilder nahe dem Äquinoktium auf Saturn geben Astronomen eine Chance nach unerwarteten Schatten zu suchen, welche zuvor unbekante Strukturen in Saturns komplexem Ringsystem erhellen. Cassini, die Roboter-Raumsonde bei Saturn, welche dieses Bild aufnahm, überlebt voraussichtlich nicht bis zum nächsten Saturn-Äquinoktium in 15 Jahren.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.