Eine Sonnenfackel entfaltet sich

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit: STEREO-Projekt, NASA

Beschreibung: Am 29. September erhob sich diese prächtige, eruptive Protuberanz über der Oberfläche der Sonne und breitete sich mehrere Sunden lang in den Weltraum aus. Die heiße Plasmastruktur, die von gewundenen Magnetfeldern gelenkt wird, hat die vielfache Größe des Planeten Erde und wurde von der Sonnenbeobachtungssonde STEREO (Ahead) in diesem Bild festgehalten. Das Bild wurde im extremen Ultraviolettlicht aufgenommen, das von ionisiertem Helium ausgestrahlt wird – einem Element, das erstmals im Sonnenspektrum nachgewiesen wurde. Solche Protuberanzen erscheinen, wenn man sie im sichtbaren Licht vor der gleißenden Sonnenoberfläche betrachtet, als dunkle Filamente, weil sie verhältnismäßig kühl sind. Doch sie leuchten sehr hell, wenn man sie vor der Schwärze des Weltraums betrachtet, während sie Bögen über dem Sonnenrand bilden. Ein Video des Ausbruchs (eine 2,6MB- .mov-Datei) ist hier abrufbar.

Zur Originalseite