Offener Haufen NGC 290: ein stellares Schmuckkästchen

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit: ESA und NASA; Danksagung: E. Olszewski (U. Arizona)

Beschreibung: Juwelen funkeln nicht hell – nur Sterne leuchten. Wie Edelsteine einem Schmuckkästchen glitzern die Sterne des offenen Haufens NGC 290 in einer wunderschönen Darstellung von Glanz und Farbe. Der oben abgebildete fotogene Haufen wurde kürzlich vom Hubble-Weltraumteleskop im Erdorbit abgebildet. Offene Sternhaufen sind jünger, enthalten wenige Sterne und einen viel höheren Anteil an blauen Sternen als Kugelsternhaufen. NGC 290 liegt etwa 200.000 Lichtjahre entfernt in einer benachbarten Galaxie, der so genannten Kleinen Magellanschen Wolke (SMC). Der offene Haufen enthält Hunderte von Sternen und erstreckt sich über etwa 65 Lichtjahre. NGC 290 und andere offene Haufen sind gute Laboratorien um herauszufinden, wie sich Sterne mit verschiedener Masse entwickeln, da sich alle Sterne in einem offenen Haufen etwa zur selben Zeit gebildet haben.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.