Spitzers Milchstraße

Siehe Beschreibung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchste verfügbare Auflösung

Credit: GLIMPSE, MIPSGAL, NASA, JPL-Caltech, Univ. Wisconsin

Beschreibung: Den alles durchdringenden Infrarotblick des Spitzer-Weltraumtelekops auf die Ebene unserer Milchstraßengalaxie kann man anhand nur eines einzigen Bildes nicht entsprechend würdigen. Insgesamt wurden mehr als 800.000 Einzelbilder von Spitzers Kameras nun zu einem enormen Mosaik der galaktischen Ebene zusammengefügt – dem detailreichsten Infrarotbild, das je von unserer Galaxis gemacht wurde. Der kleine hier gezeigte Ausschnitt zeigt knapp 8 Grad, das ist nicht ganz die scheinbare Breite Ihrer Faust, wenn Sie sie am ausgestreckten Arm betrachten, in Richtung des galaktischen Zentrums. Das gesamte Mosaik umfasst 120 Winkelgrad. Auf dieser Falschfarben-Präsentation sind gebogene grüne Filamente aus Licht von komplexen Molekülen hervorgehoben – polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAHs) – wie sie auf der Erde in Form rußiger Überreste unvollständiger Verbrennung häufig vorkommen. Die PAHs wurden in Sternbildungsregionen gefunden, zusammen mit rötlichen Emissionen von Graphitstaubpartikeln. Die blauen Flecken, die über das ganzen Bild verteilt sind, zeigen einzelne Milchstraßensterne.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.