Despina, Neptunmond

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit: NASA, JPL, Rechte am bearbeiteten Bild: Ted Stryk

Beschreibung: Despina ist ein winziger Mond Neptuns. Mit seinen nur 148 Kilometern Durchmesser wurde der kleine Despina 1989 auf Bildern der Raumsonde Voyager 2 entdeckt, die während ihrer Begegnung mit dem fernsten Gasriesenplaneten des Sonnensystems entstanden. Doch beim Durchsehen der Daten von Voyager 2 nach 20 Jahren entdeckte der Amateur-Bildbearbeiter (und Philosophieprofessor) Ted Stryk etwas, das niemand zuvor erkannt hatte: Bilder, auf denen der Schatten Despinas über Neptuns blaue Wolkenoberfläche wandert. Seine Kompositansicht von Despina und seinem Schatten wurde aus aus vier Archivbildern vom 24. August 1989 erstellt, die nur 9 Minuten auseinander liegen. Despina selbst wurde künstlich aufgehellt um ihn besser sichtbar zu machen. In der antiken griechischen Mythologie ist Despina eine Tochter Poseidons (der römische Gott Neptun).

Zur Originalseite