Eine flüchtige Doppelsonnenfinsternis

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Simon Tang

Beschreibung: Letzte Woche wurde die Sonne für den Buchteil einer Sekunde zweimal bedeckt. Heute vor einer Woche war vielen Menschen in Nordamerika eine einzelne standardmäßige partielle Sonnenfinsternis vergönnt. Weniger Menschen, die auf einem schmalen Pfad versammelt waren, erlebten die schaurige Tagesdunkelheit einer totalen Sonnenfinsternis. Wenige Auserwählte mit ausreichend schneller Kameraausrüstung konnten jedoch eine Doppelfinsternis fotografieren – eine gleichzeitige partielle Verfinsterung der Sonne durch Mond und Internationale Raumstation (ISS). Die ISS in der Erdumlaufbahn kreuzte die Sonne in weniger als einer Sekunde, doch damit die ISS nicht verschwommen erscheint, müssen die Belichtungszeiten weniger als 1/1000tel Sekunde betragen. Diese Bildkomposition zeigt die ISS mehrmals kurz hintereinander, als sie über die Sonnenvorderseite sauste. Das Bild wurde in einer charakteristischen Farbe fotografiert, die von Wasserstoff abgestrahlt wird, es zeigt die Chromosphäre der Sonne – eine Schicht, die heißer ist und höher oben liegt als die Photosphäre, die normalerweise fotografiert wird.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.