Das Staubungeheuer in IC 1396

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Anis Abdul

Beschreibung: Gibt es in IC 1396 ein Ungeheuer? Manche kennen ihn als Elefantenrüsselnebel, und Teile von Gas- und Staubwolken in dieser Sternbildungsregion nehmen unheimliche Formen an, manche fast menschlich. Das einzig wahre Monster hier ist jedoch ein heller junger Stern, der zu weit von der Erde entfernt ist, um uns zu gefährden. Das energiereiche Licht dieses Sterns frisst am oberen Ende dieses Bildes den Staub der dunklen kometenhaften Globule. Die Teilchenstrahlen und -winde dieses Sterns stoßen auch Gas und Staub in der Umgebung fort. Der relativ blasse Komplex IC 1396 ist fast 3000 Lichtjahre entfernt und bedeckt am Himmel eine viel größere Region als hier abgebildet mit einer scheinbaren Breite von mehr als 10 Vollmonden.

APOD-Rückblick: 2. August
Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.