NGC 6357: Kathedrale massereicher Sterne

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: NASA, ESA und Jesús Maíz Apellániz (IAA, Spanien); Danksagung: Davide De Martin (ESA/Hubble)

Beschreibung: Wie viel Masse kann ein normaler Stern besitzen? Laut Schätzungen aus der Ferne anhand von Helligkeit und Standard-Sternmodellen hatte ein Stern im offenen Haufen Pismis 24 mehr als 200 Sonnenmassen, womit er einer der massereichsten bekannten Sterne wäre. Dieser Stern ist das hellste Objekt im Bild über der Gasfront. Genaue Untersuchungen des Bildes mit dem Weltraumteleskop Hubble zeigten jedoch, dass die gleißende Helligkeit von Pismis 24-1 nicht von einem einzigen, sondern von mindestens drei Sternen stammt. Die Einzelsterne haben immer noch fast 100 Sonnenmassen, womit sie zu den massereicheren Sternen gehören, die wir kennen. Zum unteren Bildrand hin entstehen im angeschlossenen Emissionsnebel NGC 6357 immer noch Sterne. Dynamische Sterne nahe der Mitte scheinen aus etwas, das was wie eine gotische Kathedrale erscheint, auszubrechen und einen eindrucksvollen Kokon zu beleuchten.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.