Galaxien an einer Kette

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Erfassung – Martin Winder, Bearbeitung – Warren Keller

Beschreibung: Die Galaxien NGC 5216 (oben rechts) und NGC 5218 sehen tatsächlich aus, als wären sie mit einem Faden verbunden. Natürlich ist dieser Faden ein eine kosmische Spur aus Gas, Staub und Sternen, etwa 22.000 Lichtjahre lang. Das miteinander wechselwirkende Galaxienpaar, auch bekannt als Keenans System (nach seinem Entdecker) und Arp 104, befindet sich an die 17 Mllionen Lichtjahre entfernt im Sternbild Ursa Major. Die Trümmerkette, die sie verbindet, sowie die komma-förmige Verlängerung von NGC 5218 und die verkrümmten Armen von NGC 5216 sind eine Konsequenz der beiderseitigen Gravitatonsgezeiten, welche die Galaxien zerreißen, während diese immer wieder nahe aneinander vorbeischwingen. Die Begegnungen, die über einen Zeitraum von Milliarden Jahren ausgetragen werden, werden wahrscheinlich ihre Verschmelzung zu einer einzigen Galaxie zur Folge haben. Solche spektakulären galaktischen Verschmelzungen werden nunmehr als normaler Teil der Entwicklung von Galaxien einschließlich unserer eigenen Milchstraße verstanden.

Zur Originalseite