Pittoresker Venustransit

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: David Cortner

Beschreibung: Der seltene Venustransit vor der Sonne im Jahr 2004 wurde eines der meistfotografierten Himmelsereignisse der Geschichte. Sowohl wissenschaftliche als auch künstlerische Bilder kamen aus den Regionen, wo man den Transit beobachten konnte: Europa und einem Großteil Asiens, Afrikas und Nordamerikas. Aus wissenschaftlicher Sicht bestätigten Fotografen, dass das Tropfenphänomen besser mit der Durchsichtigkeit von Kamera und Teleskop erklärt werden kann als mit der Atmosphäre der Venus. Aus künstlerischer Sicht könnten die Bilder in mehrere Kategorien eingeteilt werden: Manche zeigen den Transit vor einer sehr detailreich abgebildeten Sonne. Andere bilden ein doppeltes Zusammentreffen ab, wie zum Beispiel Venus und ein Flugzeug gleichzeitig als Silhouetten, oder Venus und die Internationale Raumstation in der niedrigen Erdumlaufbahn. Eine dritte Bildkategorie bezieht eine zufällige Anordnung interessanter Wolken mit ein, wie zum Beispiel im obigen Bild zu sehen ist, das in North Carolina (USA) fotografiert wurde. Himmelsfreunde auf der ganzen Welt fiebern dem kommenden Transit der Venus am Mittwoch entgegen. Vielleicht wäre es interessant zu erfahren, ob irgendjemand sowohl den Venustransit am Mittwoch sehen und sich auch daran erinnern wird als auch den nächsten im Jahr 2117.

Beste APOD-Bilder: Galerie früherer Merkur- und Venustransitbilder
Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.