Funkelnde orange Sonne

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Alan Friedman (Averted Imagination)

Beschreibung: Unsere Sonne wird zu einem geschäftigen Ort. Erst letzte Woche wurde die Sonne fotografiert, als sie zahllose interessante Strukturen zur Schau stellte, darunter eine der größten Sonnenfleckengruppen, die je aufgezeichnet wurden: AR 1339 rechts im Bild. Erst letztes Jahr erwachte die Sonne aus einem ungewöhnlich ruhigen Sonnenminimum, das Jahre angedauert hatte. Das obige Bild wurde in einer einzigen Lichtfarbe aufgenommen, dem sogenannten H-Alpha, invertiert und in Falschfarben. Spikulen bedecken einen Großteil der Sonnenoberfläche. Die schrittweise Aufhellung zum Sonnenrand entsteht durch die zunehmende Absorption des relativ kühlen Sonnengases und wird als Randverdunkelung bezeichnet. Knapp über dem Sonnenrand ragen mehrere brillante Sonnenfackeln empor, während die Protuberanzen auf der Sonnenoberfläche als helle Streifen zu sehen sind. Das visuell vielleicht Interessanteste sind die magnetisch verwickelten aktiven Regionen, die kühle Sonnenflecken enthalten. Wenn sich das Magnetfeld der Sonne im Lauf der nächsten Jahre zum Sonnenmaximum hin entwickelt, wird die Sonnenoberfläche durch die zunehmende Aktivität wahrscheinlich noch komplexer werden.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.