Dämmrige Welt, dunkle Nebel

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Ray Gralak

Beschreibung: Der dämmrige, ferne Zwergplanet Pluto ist schwierig zu sehen, besonders in den aktuellen Monaten, da er durch die dicht bevölkerten Sternfelder des Schützen und das Zentrum der Milchstraße wandert. Doch zum Glück für Hinterhof-Plutojäger wanderte er Anfang Juni vor einem dunklen Nebel vorbei. Die kleine Welt ist mit zwei kurzen Linien nahe der Mitte dieser Himmelslandschaft markiert, die am 5. Juli am Himmel von New Mexico aufgehommen wurde. Pluto fällt nur deshalb auf, weil der undurchsichtige Nebel Barnard 92 (B92) den Hintergrund des Milchstraßengemenges aus zahllosen blassen Sternen blockiert. Ein weiterer der von dem Astronomen E. E. Barnard katalogisierten dunklen Markierungen am Himmel, B93, ist links von B92 leicht zu erkennen. Markant steht links unten der offene Sternhaufen NGC 6603. Tatsächlich liegen Pluto, die dunklen Nebel und die Sternhaufen allesamt innerhalb eines Teils von M24, auch bekannt als die Sagittarius-Sternwolke, die einen Großteil des Bildfeldes füllt.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.