Wasser im Mondschatten entdeckt

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit: LCROSS, NASA

Beschreibung: Warum gibt es auf dem Mond Wasser? Letzten Monat brachte die Mission LCROSS einen riesigen Stoßkörper in einem permanent beschatteten Krater nahe dem Südpol des Mondes zum Absturz. Eine für den Satelliten sichtbare Staubfahne stieg auf, die allerdings von der Erde aus schwer zu erkennen war. Die Wolke ist oben im sichtbaren Licht zu sehen. Letzte Woche lieferten die Ergebnisse einer vorläufigen chemischen Analyse einen klaren Hinweis darauf, dass die Staubfahne Wasser enthielt. Solches Wasser ist nicht nur für ein Verständnis der Geschichte des Mondes wichtig, sondern auch als mögliches Reservoir für künftige Astronauten, die für lange Zeiträume auf dem Mond zu leben versuchen. Die Quelle des lunaren Wassers wird nun diskutiert. Zu den möglichen Ursprüngen gehören viele kleine Meteorite, ein Komet oder der ursprüngliche Mondboden.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.