Geminiden 2007

Siehe Beschreibung. Ein Klick auf das Bild liefert die höchste verfügbare Auflösung.

Credit und Bildrechte: Erno Berko

Beschreibung: Staub von dem eigenartigen erdnahen Asteroiden 3200 Phaethon scheint auf dieser Weitwinkel-Aufnahme aus dem Sternbild Zwillinge (Gemini) zu strömen. Das Kompositbild wurde letztes Jahr im Laufe von vier Dezembernächten (12.-15.) von Ludanyhalaszi in Ungarn aus aufgenommen. Natürlich sind die Streifen Meteor-Spuren von dem jährlichen Geminiden-Meteorschauer. Hier die Arbeit des Astronomen Erno Berko; das fertige Bild wurde aus 113 verschiedenen Frames zusammengestellt und erfasst 123 einzelne Meteore. Die Geminiden sind einer der am zuverlässigsten stattfindenden Meteorschauer des nördlichen Sternenhimmels und waren auch im letzten Jahr keine Enttäuschung. Bei guten Bedingungen meldeten einige Himmelsbeobachter nahe dem Maximum am 14./15. Dezember für die Geminiden 2007 mehr als 100 Meteore pro Stunde. Sehen Sie heute Nacht zum Himmel, dann könnten Sie die 2008-Quadrantiden sehen!

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.