NGC 2403 in Camelopardalis

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit: Bilddaten: Subaru-Teleskop (NAOJ), Hubble Legacy Archive; Bearbeitung: Robert Gendler

Beschreibung: Das prächtige Inseluniversum NGC 2403 liegt im langhalsigen Sternbild Camelopardalis (Giraffe). Die etwa 10 Millionen Lichtjahre entfernte Spiralgalaxie mit einem Durchmesser von etwa 50.000 Lichtjahren scheint mehr als ihren gerechten Anteil an riesigen, Sterne bildenden HII-Regionen zu haben, die vom vielsagenden, rötlichen Leuchten atomaren Wasserstoffs markiert werden. Tatsächlich erinnert NGC 2403 stark an eine andere Galaxie, die reich an Sternbildungsregionen ist und innerhalb unserer lokalen Galaxiengruppe liegt: M33, die Dreiecksgalaxie. Natürlich finden kurz nach der Bildung massereicher, kurzlebiger Sterne Supernovaexplosionen statt, und 2004 wurde eine der hellsten Supernovae der jüngsten Zeit in NGC 2403 entdeckt. Die mächtige Supernova, die leicht mit einem Vordergrundstern in unserer eigenen Galaxis zu verwechseln ist, ist hier als der gezackter, heller „Stern“ am linken Rand des Bildfeldes zu sehen. Das atemberaubende Porträt ist ein Komposit aus weltraum- und erdgebundenen Bilddaten des Hubble-Legacy-Archivs und des 8,2-Meter-Subaru-Teleskops auf dem Gipfel des Mauna Kea (Hawaii).

Zur Originalseite