NGC 4452: Eine extrem dünne Galaxie

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit: ESA, Hubble, NASA

Beschreibung: Warum steht da eine Kreissegmentlinie am Himmel? Was da oben abgebildet ist, ist eine Scheibengalaxie, die wir fast exakt von der Seite sehen – eine der am präzisesten ausgerichteten Galaxienscheiben, die wir im Universum kennen. Das Bild des Weltraumteleskop Hubble ist eine spektakuläre visuelle Veranschaulichung, wie dünn Scheiben galaxien sein können. NGC 4452, eine Galaxie im nahe gelegenen Virgo-Galaxienhaufen, ist so dünn, dass sogar schwierig zu erkennen ist, zu welchem Galaxientyp sie gehört. Dass keine Staubstraße zu sehen ist, lässt darauf schließen, dass es sich um eine linsenförmige Galaxie handelt, die wenig Staub enthält, obwohl es dennoch möglich ist, dass ein Blick von oben eine Spiralstruktur zeigen würde. Das ungewöhnliche stellare Liniensegment umfasst etwa 35.000 Lichtjahre von einem Ende bis zum anderen. Nahe der Mitte von NGC 4452 befindet sich eine leichte Wölbung aus Sternen, während Hunderte Hintergrundgalaxien in weiter Ferne zu sehen sind. Galaxien, die so dünn erscheinen, sind selten, vor allem weil unsere Erde (fast) genau in der verlängerten Ebene ihrer dünnen galaktischen Scheibe liegen muss. Galaxien, die tatsächlich so dünn sind, sind relativ häufig – unsere eigene Galaxis, die Milchstraße, ist zum Beispiel wahrscheinlich fast genauso dünn.

Zur Originalseite