Die Raumstation fängt eine Dragon-Kapsel

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Steve Swanson, Besatzung der Expedition 39, NASA

Beschreibung: Die Raumstation hat einen Drachen eingefangen. Genauer gesagt fing die Internationale Raumstation Mitte April die unbesatzte SpaceXDragon-Kapsel ein, die geschickt wurde, um den Außenposten im All zu versorgen. Oben ist zu sehen, wie der Canadarm2 der Station gerade das kommerzielle Raumschiff gefasst hat. Die Dragon-Kapsel war mit mehr als 2260kg Versorgungsgütern und Experimenten bestückt, zur Versorgung der aktuellen Gruppe der sechs ISS-Astronauten der Expedition 39 sowie der sechs Astronauten der Expedition 40. Nach dem Andocken an die ISS wurde die Dragon-Kapsel entladen und schließlich freigesetzt. Am 18. Mai wasserte sie im Pazifischen Ozean. Die aktuelle Besatzung Expedition 40, die nun vollständig ist, wird sich selbst viele Aufgaben stellen, darunter die Freisetzung des Experiments Napor-mini RSA, das mithilfe einer Phased-Array-Antenne und einem kleinen optischen Teleskop mögliche Gefahrensituationen auf der Erde unten überwachen wird.

Zur Originalseite

Falcon 9 von SpaceX startet zur Raumstation


Bildcredit: NASA

Beschreibung: Dieser Feuer speiende Drache kann fliegen. Oben ist zu sehen, wie gestern die Rakete Falcon 9 der SpaceX Corporation mit einer Dragon-Kapsel an der Spitze von Cape Canaveral in Florida (USA) abhob. Der erfolgreiche Start war bedeutsam, nicht nur, weil er zeigte, dass eine private Firma die Internationale Raumstation (ISS) wiederbeliefern kann, sondern er war auch ein bedeutender Schritt weg von der Auffassung, dass Raumfahrt eine Herausforderung ist, der sich nur große Regierungen mit öffentlichen Geldern stellen können. Wenn alles wie geplant verläuft, legt die automatisch gesteuerte Dragon dieses Wochenende an die ISS an. Im Lauf der nächsten zwei Wochen wird die Besatzung der ISS Expedition 31 die Dragon entladen und mit gebrauchtem wissenschaftlichem Gerät wiederbefüllen. In etwa drei Wochen wird der Roboterarm der ISS die Dragon abdocken und dorthin bewegen, wo sie ihre Triebwerke starten kann. Kurz danach soll die Dragon-Kapsel in die Erdatmosphäre eintreten, mithilfe ihrer Fallschirme im Pazifik vor der kalifornischen Küste wassern und geborgen werden.

444-Codes: Die Astrophysics Source Code Library
Zur Originalseite

Falcon 9 startet in die Umlaufbahn


Credit und Bildrechte: SpaceX Co.

Beschreibung: Eine neue Rakete, die Falcon 9, wurde letzte Woche erfolgreich von Cape Canaveral in Florida (USA) gestertet. Die Falcon 9, so hoch wie ein 15-stöckiges Gebäude, wurde von der kommerziellen SpaceX corporation als Schritt in Richtung eines relativ preiswerten Weltraumstartsystems entwickelt. Der Erfolg von Falcon 9 folgt auf die erfolgreichen Starts von Falcon 1 im letzten Jahr. Oben ist ein Film des Starts von Falcon 9 zu sehen, in diesem ein Insekt, dann der Start – aus großer Entfernung – und Bilder von der Seite des Gefährts, wobei auch die Abtrennung der unteren Stufe zu sehen ist. Wenn oben die Dragon-Nutzlast von SpaceX oder die Besatzungskapsel aufgesetzt wird, könnte die Falcon 9 in den nächsten Jahrzehnten für den Start von Satelliten und Astronauten in den niedrigen Erdorbit und zur Internationalen Raumstation verwendet werden.

Zur Originalseite