Cassinis letztes Bild

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: NASA, JPL-Caltech, Space Science Institute

Beschreibung: Wie geplant tauchte die Raumsonde Cassini am 15. September nach 13 Jahren Erforschung des Saturnsystems in die obere Saturnatmosphäre ein. Die Schubdüsen der Raumsonde feuerten bis zum Ende, der Eintritt in die Atmosphäre erfolgte nach dem großen Finale – einer beispiellosen Serie von 22 Tauchgängen zwischen Saturn und den Ringen. Cassinis letztes Signal brauchte 83 Minuten, um den Planeten Erde und den Antennenkomplex Deep Space Network in Canberra (Australien) zu erreichen, wo um 11:55 UT der Kontaktverlust mit der Raumsonde vermerkt wurde. Für die Raumsonde war Saturn hell, und die Sonne stand oben, als sie mit 113.000 Kilometern pro Stunde in die wirbelnden Wolkenoberflächen des Gasriesen pflügte. Doch Cassinis letztes Bild zeigt den Einschlagsort Stunden früher noch auf der Nachtseite des Planeten, die Wolkenoberflächen werden vom Ringlicht beleuchtet – das ist Sonnenlicht, welches von den Saturnringen reflektiert wird.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.