NGC 6334: Der Katzenpfotennebel

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: George Varouhakis

Beschreibung: Nebel sind vielleicht genauso so bekannt dafür, mit vertrauten Formen assoziiert zu werden, wie Katzen bekanntlich Ärger bekommen. Dennoch hätte keine Katze den gewaltigen Katzenpfotennebel im Skorpion erzeugen können. Die 5500 Lichtjahre entfernte Katzenpfote ist ein rötlicher Emissionsnebel, seine Farbe stammt von einem Reichtum an ionisierten Wasserstoffatomen. Sie ist auch als Bärenklauennebel oder NGC 6334 bekannt, in den letzten paar Millionen Jahren entstanden darin Sterne mit fast zehn Sonnenmassen. Dieses Bild zeigt den Katzenpfotennebel in Licht, das von Wasserstoff, Sauerstoff und Schwefel abgestrahlt wird.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.