Nördlicher Sommer auf Titan

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: Cassini Imaging Team, SSI, JPL, ESA, NASA

Beschreibung: Während die gestrige Sonnenwende auf der Nordhalbkugel der Erde den Sommer brachte, erreichte der Ringplanet Saturn die nördliche Sommersonnenwende am 24. Mai, also vor fast einem Monat. Dieses Bild der Raumsonde Cassini vom 9. Juni zeigt seinen großen Mond Titan, der den Saturn-Jahreszeiten folgt. Die Ansicht im nahen Infrarot aus einer Entfernung von 507.000 Kilometern zeigt helle Methanwolken, die über Titans nördlichen Sommerhimmel ziehen. Unter Titans Wolken breiten sich nahe dem beleuchteten Südpol des Mondes dunkle Kohlenwasserstoffseen aus.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.