Saturnorkan

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: Cassini Imaging Team, SSI, JPL, ESA, NASA

Beschreibung: Nachdem Cassini Ende letzten Jahres die ersten von der Sonne beleuchteten Bilder von Saturns hohem Norden erhielt, fotografierte die Teleobjektiv-Kamera der Raumsonde dieses atemberaubende Bild vom Strudel am Nordpol des Ringplaneten. Das Falschfarbenbild im nahen Infrarot zeigt tief liegende Wolken in roten Farbtönen und hohe Wolken in Grün, weshalb der Nordpol-Orkan wie eine Rose aussieht. Das Auge des Sturms, nach irdischen Maßstäben kolossal, ist etwa 2000 Kilometer groß, die Wolken am äußeren Rand rasen mit einer Geschwindigkeit von mehr als 500 Kilometern pro Stunde. Der Orkan an Saturns Nordpol wirbelt im Inneren des großen sechseckigen Wettermusters, das als Saturns Sechseck bekannt ist. Natürlich fotografierte Cassini 2006 auch den Orkan bei Saturns Südpol.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.