Von Wolken umrahmt

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Pete Lawrence (Digital-Astronomy)

Beschreibung: Letzten Sonntag zeigte sich in der abendlichen Dämmerung eine junge Mondsichel am westlichen Horizont. Der junge Mond teilte sich den Himmel mit dem lieblichen Sternhaufen der Plejaden und dem wandernden Planeten Merkur. Eine ähnliche Zwielicht-Szenerie wie diese von Wolken umgebene stimmungsvolle Himmelslandschaft aus Selsey im Vereinigten Königreich war auf der ganzen Welt zu sehen. Die schmale, sonnenbeleuchtete Mondsichel, die unter den Plejaden aus einer Wolkenbank auftauchte, ist überbelichtet. Die dunkle Nachtseite des Mondes ist eindrucksvoll klar zu erkennen, weil sie vom Erdlicht beleuchtet wird. Der helle innerste Planet Merkur liegt im unteren Teil des Bildfeldes. Merkur bleibt in den kommenden Tagen nach Sonnenuntergang nahe den Plejaden tief im Westen, es handelt sich um eine länger dauernde Konjunktion des Planeten mit dem Sternhaufen, welche Himmelsbeobachtern eine ausgezeichnete Fernglasansicht bietet.

Zur Originalseite