Sanddünen tauen auf dem Mars

Siehe Beschreibung. Ein Klick auf das Bild lädt das Film-Dokument.

Credit: HiRISE, MRO, LPL (U. Arizona), NASA

Beschreibung: Was sind das für seltsame Gebilde auf dem Mars? Es sind abtauende Sanddünen. Da nun der Frühling auf der nördlichen Halbkugel des Mars anbricht, beginnen die Sanddünen nahe dem Pol, wie oben abgebildet, zu tauen. Kohlendioxid und Wassereis sublimieren in der dünnen Atmosphäre sofort zu Gas. Dünnere Eisregionen tauen üblicherweise zuerst ab und enthüllen dabei Sand, dessen dunkle Färbung das Sonnenlicht anzieht und das Tauen beschleunigt. Dieser Prozess könnte sogar die Sandexplosionen verursachen, die aus dem dünner werdenden Eis hervorbrechen. Im Sommer werden sich Flecken ausbreiten und ganze Dünen bedecken. Der Nordpol des Mars ist von vielen ähnlichen Feldern mit Sicheldünen umgeben, deren seltsame, glatte Bögen von den ständig präsenten Marswinden geformt werden.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.