Der Adlernebel in Wasserstoff, Sauerstoff und Schwefel

Siehe Beschreibung. Ein Klick auf das Bild liefert die höchste verfügbare Auflösung.

Credit und Bildrechte: IAC, Daniel Lopez

Beschreibung: In den dunklen Säulen des Adlernebels entstehen immer noch helle blaue Sterne. Dieser Nebel wurde durch ein Bild des Weltraumteleskops Hubble aus dem Jahr 1995 berühmt und zeigt den dramatischen Prozess der Sternbildung. Das obige Bild wurde mit einem 80-Zentimeter-Teleskop auf den kanarischen Inseln aufgehommen, es zeigt einen Teil von M16, dem offenen Sternhaufen, der gerade entsteht. Die Fülle an Details im obigen Bild wurde erzielt, indem es nur in jenen spezifischen Spektralfarben aufgenommen wurde, die von Wasserstoff, Sauerstoff und Schwefel erzeugt werden. Die hellen blauen Sterne in M16 entstanden schrittweise während der vergangenen fünf Millionen Jahre, die jüngsten davon in den berühmten zentralen Gas- und Staubpfeilern, die auch „Säulen der Schöpfung“ und „Elfe“ genannt wurden. Das Licht von M16, der mit Fernglas im Sternbild Schlange (Serpens) zu sehen ist und etwa 20 Lichtjahre lang ist, braucht etwa 7000 Jahre, um zu uns zu gelangen.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.