Die ausgefranste NGC 3169

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Adam Block, Mt. Lemmon SkyCenter, University of Arizona

Beschreibung: Die helle Spiralgalaxie NGC 3169 liegt ausgefranst auf dieser kosmischen Szenerie, die etwa 70 Millionen Lichtjahre entfernt unter den hellen Stern Regulus im blassen Sternbild Sextant hingewürfelt ist. Ihre schönen Spiralarme sind zu ausladenden Gezeitenschweifen verzerrt, da NGC 3169 (links) und die benachbarte NGC 3166 gravitativ wechselwirken – sogar für helle Galaxien im lokalen Universum ein häufiges Schicksal. Tatsächlich scheinen herausgezogene Sternbögen und -schwaden – Anzeichen für gravitative Wechselwirkung – auf diesem detailreichen, farbenprächtigen Galaxien-Gruppenfoto förmlich zu wuchern. Das Bild umfasst 20 Bogenminuten oder etwa 400.000 Lichtjahre in der geschätzten Entfernung der Gruppe und zeigt rechts auch die kleinere, blassere NGC 3165. NGC 3169 ist auch dafür bekannt, im gesamten Spektrum zu leuchten – von Radio- bis Röntgenstrahlung -, und beherbergt bekanntlich einen aktiven galaktischen Kern, wahrscheinlich der Aufenthaltsort eines sehr massereichen schwarzen Lochs.

Zur Originalseite