Meteor im Mondlicht

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Babak Tafreshi (TWAN)

Beschreibung: Ein dunkler Himmel wird bei der Beobachtung von Meteorströmen bevorzugt. Doch der alljährliche Meterostrom der Perseïden erfreute diese Woche Himmelsbeobachter auf der ganzen Welt, obwohl der Mond die Nacht aufhellte. Der Mond, der sich im letzten Viertel befand und am 13. August um Mitternacht herum aufging, nach dem erwarteten Maximum des Stromes, ist hier über Feldformationen im Elburs-Gebirge in der Nähe von Firouzkouh im Iran zu sehen. Über der dramatischen Wüstenlandschaft streift ein Perseïd zwischen dem überbelichteten Mond und dem hellen Planeten Jupiter oben rechts über den mondbeleuchteten Himmel. Der Meteorstrom der Perseïden, ein regelmäßiges himmlisches Ereignis auf der Nordhalbkugel, entsteht bei der jährlichen Passage der Erde durch den Staubstrom, der vom Kometen Swift-Tuttle abgegeben wird.

Zur Originalseite