Heiterer Himmel über Los Angeles

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Dave Jurasevich (Mt. Wilson Observatorium)

Beschreibung: Am Sonntag schien der Himmel über einem Großteil des Planeten Erde zu lächeln. Zu sehen war auf der ganzen Welt eine ungewöhnliche Konstellation aus unserem Mond und den Planeten Venus und Jupiter. Bilder, die zur rechten Zeit aufgenommen wurden, zeigen einen Sichelmond, der wie ein Lächeln erscheint, während er neben der Konjunktion der einander scheinbar nahe stehenden Planeten Jupiter und Venus steht. Oben abgebildet ist die Szenerie, wie sie vom Mt.-Wilson-Observatorium aus mit Blick über Los Angeles in Kalifornien (USA) am 30. November 08 nach Sonnenuntergang erschien. Am Himmel am höchsten und zugleich am weitesten entfernt steht der Planet Jupiter. Wesentlich näher, links unter Jupiter, steht Venus, die durch die Wolken der Erdatmosphäre ungewöhnlich blau schimmert. Weiter rechts, über dem Horizont, steht unser Mond in einer zunehmenden Sichelphase. Dünne Wolken, die vom Mond beleuchtet werden, erscheinen ungewöhnlich orange. Über den unteren Bildteil erstrecken sich die Hügel von Los Angeles, viele davon mit einem dünnen Dunst bedeckt, während die Wolkenkratzer von LA weit links zu sehen sind. Die Konjunktion von Venus und Jupiter wird noch einen Großteil des Monats nach Sonnenuntergang im Westen sichtbar bleiben. Stunden nach der Aufnahme dieses Bildes erreichte der Mond das weit entfernte Duo, bedeckte kurz die Venus und wanderte dann weiter.

Zur Originalseite