Sterne und Mars

Siehe Beschreibung. Wenn Sie den Mauspfeil über das Bild bewegen, erscheint eine andere Darstellung. Ein Klick auf das Bild liefert die höchste verfügbare Auflösung.

Credit und Bildrechte: Doug Zubenel (TWAN)

Beschreibung: Am 4. Mai stand der Mars während seiner Wanderung über den Abendhimmel in einer Linie mit Kastor und Pollux, den beiden hellen Sternen des Sternbildes Zwillinge. Auf dieser Langzeitbelichtung der himmlischen Anordnung zeigt der Mars einen deutlich gelblichen Farbton, der in einem Kontrast zum Farbton von Pollux steht – ein Riesenstern, der einen Planeten der Jupiter-Klasse besitzt, und Kastor, ein Mehrfach-Sternsystem.

Obwohl Kastor und Pollux der Sage nach Zwillingsbrüder sind, sind die beiden Sterne physikalisch gesehen nicht verbunden und etwa 34 respektive 50 Lichtjahre von uns entfernt. Auf der Himmelsansicht ist auch Prokyon zu sehen, der hellste Stern von Canis Minor, und der berühmte Sternhaufen M44, auch als Bienenkorb-Haufen bekannt. Staub in unserem Sonnensystem, das Sonnenlicht reflektiert, erzeugt das zarte Band des Zodiakallichtes, das in der unteren rechten Bildecke aufscheint.

Wenn Sie den Mauspfeil über das Bild schieben, erscheinen die Bezeichnungen der dargestellten Objekte. Der helle Mars ist immer noch am westlichen Abendhimmel zu sehen und erreicht heute Nacht den sichelförmigen Mond.

Zur Originalseite