Astronomy Picture of the Day

Entdecke das Weltall! Jeden Tag ein neues Bild aus den Weiten unseres faszinierenden Universums, zusammen mit einer kurzen Erklärung, die von einem Astronomen verfasst wird.

11. Februar 2010
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Sternhaufen M34
Credit und Bildrechte: Bob Franke

Beschreibung: Der hübsche offene Sternhaufen M34 hat am Himmel etwa die Größe des Vollmondes. Er ist mit kleinen Teleskopen leicht wahrzunehmen und liegt an die 1800 Lichtjahre entfernt im Sternbild Perseus. In dieser Entfernung erstreckt sich M34 physikalisch gesehen über etwa 15 Lichtjahre. Alle Sterne von M34 wurden zur selben Zeit in derselben Staub- und Gaswolke gebildet und sind zirka 200 Millionen Jahre jung. Doch ähnlich wie jeder Sternhaufen, der in der Ebene unserer Galaxis kreist, wird M34 möglicherweise auseinandergezogen, wenn er bei der Begegnung mit interestellaren Wolken und den anderen Sternen der Milchstraße gravitationsbedingte Gezeitenkräfte erfährt. Vor mehr als vier Milliarden Jahren wurde unsere Sonne wahrscheinlich in einem ähnlichen offenen Sternhaufen gebildet.

Das Bild von morgen: Teide-Himmel


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Bookmark | ArchivIndexKalenderBildungÜber APOD | Forum >


Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr