Astronomy Picture of the Day

Entdecke das Weltall! Jeden Tag ein neues Bild aus den Weiten unseres faszinierenden Universums, zusammen mit einer kurzen Erklärung, die von einem Astronomen verfasst wird.

10. Februar 2010
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Der Vulkan Sakurajima mit Blitzen
Credit und Bildrechte: Martin Rietze (Alien Landscapes on Planet Earth)

Beschreibung: Warum entstehen bei einer Vulkaneruption manchmal Blitze? Oben ist der Vulkan Sakurajima im Süden Japans zu sehen, als er Anfang des letzten Monats ausbrach. Magmablasen, so heiß, dass sie leuchten, schießen weg, wenn flüssiger Fels von unten durch die Erdoberfläche bricht. Das obige Bild ist besonders bemerkenswert, da nahe dem Vulkangipfel Blitze zu sehen sind. Warum Blitze entstehen, wird sogar bei gewöhnlichen Gewittern noch untersucht, doch die Ursache vulkanischer Blitze ist noch viel rätselhafter. Sicherlich gleichen Blitzschläge elektrisch entgegengesetzt geladene und voneinander getrennte Bereiche aus. Einer Hypothese zufolge sind hochgeschleuderte Magmablasen und vulkanische Asche elektrisch geladen, und durch ihre Bewegung erzeugen sie diese getrennten Areale. Andere Vulkanblitze könnten durch Ladung induzierende Kollisionen im vulkanischen Staub entstehen. Blitze entstehen ständig irgendwo auf der Erde, üblicherweise mehr als 40 pro Sekunde.

Das Bild von morgen: offener Raum


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Bookmark | ArchivIndexKalenderBildungÜber APOD | Forum >


Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr