Astronomy Picture of the Day

Entdecke das Weltall! Jeden Tag ein neues Bild aus den Weiten unseres faszinierenden Universums, zusammen mit einer kurzen Erklärung, die von einem Astronomen verfasst wird.

6. Januar 2010
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Die fleckige Oberfläche von Beteigeuze
Credit:
Xavier Haubois (Observatoire de Paris) et al.

Beschreibung: Beteigeuze ist ein wirklich großer Stern. Stünde er im Zentrum unseres Sonnensystems, so würde er sich bis zur Jupiterbahn ausdehnen. Doch wie alle Sterne außer der Sonne ist Beteigeuze so weit entfernt, dass er gewöhnlich als ein einziger Lichtpunkt erscheint, sogar in großen Teleskopen. Dennoch konnten Astronomen mithilfe von Interferometrie im infraroten Wellenlängenbereich die Oberfläche von Beteigeuze auflösen und rekonstruierten dieses Bild des roten Superriesen. Das eindrucksvolle Bild zeigt zwei große, helle Sternflecken. Diese Flecken stellen möglicherweise riesige Konvektionszellen dar, die von unten zur Oberfläche des Superriesen aufsteigen. Sie sind hell, weil sie heißer sind als der Rest der Oberfläche, doch sowohl die Flecken als auch die Oberfläche sind kühler als die Sonne. Beteigeuze, auch bekannt als Alpha Orionis, ist etwa 600 Lichtjahre weit entfernt.

Das Bild von morgen: die Geschichte einer kleinen Galaxie


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Bookmark | ArchivIndexKalenderBildungÜber APOD | Forum >


Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr