Astronomy Picture of the Day

Entdecke das Weltall! Jeden Tag ein neues Bild aus den Weiten unseres faszinierenden Universums, zusammen mit einer kurzen Erklärung, die von einem Astronomen verfasst wird.

4. Februar 2009
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Ein gefährlicher Sommer auf HD 80606b
Illustrations-Credit:
D. Kasen (et al.UCSC), NASA, JPL-Caltech

Beschreibung: Auf dem fernen Planeten HD 80606b könnten die Sommer gefährlich sein. Mögliche Lebensformen, die in der Atmosphäre von HD 80606b schweben oder sich auf einem seiner (derzeit hypothetischen) Monde aufhalten, fürchten vermutlich die 1500-Kelvin-Sommerhitze, die heiß genug ist, um nicht nur Blei zu schmelzen, sondern auch Nickel. Auf der Erde werden die Sommer durch die tägliche Menge an Sonnenlicht definiert, auf HD 80606b sind sie jedoch stärker dadurch geprägt, wie nahe der Planet seinem Stern kommt. HD 80606b, der etwa 200 Lichtjahre entfernt ist, hat den elliptischsten Orbit aller bisher entdeckten Planeten. Im Maßstab unseres Sonnensystems würden sich die Entfernungen zu seinem Herkunftsstern von außerhalb der Venusbahn bis weit innerhalb des Merkurorbits erstrecken. Auf dieser Sequenz ist die Nachtseite von HD 80606b computersimuliert so dargestellt, wie sie in fast täglichen Intervallen im Infrarotlicht leuchten könnte, während er den seinem Heimatstern nächsten Punkt auf seiner 111-Tage-Bahn durchläuft. Die Simulation basiert auf Infrarotdaten, die Ende 2007 mit dem Spitzer-Weltraumteleskop gewonnen wurden.

Das Bild von morgen: riesige Sternenkrippe


< Deutsches Archiv | RSS | Bookmark | ArchivIndexKalender | BildungÜber APODForum >


Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr