Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

20. Juli 2016
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Dunkle Dünen auf dem Mars (waagrecht verkürzt)

Bildcredit: NASA, JPL-Caltech, MSSS

Beschreibung: Wie beeinflusst der Wind auf dem Mars den Sand? Um herauszufinden, ob sich das wesentlich von der Erde unterscheidet, wurde der Roboterrover Curiosity auf dem Mars angewiesen, die dunkle Namib-Düne im Bagnold-Dünenfeld des Gale-Kraters zu untersuchen. Namib ist die erste aktive Sanddüne, die außerhalb des Planeten Erde aus der Nähe untersucht wurde. Vom Wind gewehte Wellen auf irdischen Sanddünen sehen ähnlich aus wie auf dem Mars - mit einer Ausnahme. Die höheren Spitzen auf der dunklen Namib-Düne sind durchschnittlich etwa 3 Meter voneinander entfernt und gehören zu einer Gattung, die auf der Erde nur unter Wasser zu beobachten ist. Auf dem Mars entstehen sie anscheinend durch die Art und Weise, wie der dünne Marswind dunkle Sandteilchen verschleppt. Dieses Bild wurde letzten Dezember fotografiert und ist waagrecht verkürzt, um das Umfeld zu zeigen. In der Ferne steigt eine normale, hellorangefarbige staubige Marslandschaft auf, während rechts eine von Felsen übersäte Landschaft sichtbar ist. Curiosity ging Anfang Juni unerwartet in einen Sicherheitsmodus, wurde jedoch letzte Woche reaktiviert und nahm die Suche im einst von einem See gefüllten Inneren des Gale-Kraters nach weiteren Zeichen, dass er einst für mikrobielles Leben bewohnbar war, wieder auf.

40. Jahrestag: Viking 1 auf dem Mars
Das Bild von morgen: ein Start und eine Landung


< | Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Impressum | >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt