Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

30. März 2016
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

NGC 6188 und NGC 6164

Bildcredit und Bildrechte: Martin Pugh und Rick Stevenson

Beschreibung: In der riesigen Sternbildungsregion NGC 6188 lauern fantastische Formen in Wolken aus leuchtendem Gas. Der Emissionsnebel liegt etwa 4000 Lichtjahre entfernt am Rand einer riesigen Molekülwolke im südlichen Sternbild Altar, die in sichtbaren Wellenlängen des Lichts unsichtbar ist. Massereiche junge Sterne der eingebetteten Ara-OB1-Assoziation entstanden vor nur wenigen Millionen Jahren in der Region, bildeten die dunklen Formen und verursachen durch Sternwinde und intensive Ultraviolettstrahlung das Leuchten des Nebels. Die aktuelle Sternbildung wurde wahrscheinlich durch Winde und Supernovaexplosionen früherer Generationen massereicher Sterne ausgelöst, die das Molekülgas zusammenfegten und komprimierten. Auf dieser kosmischen Leinwand gesellt sich der ungewöhnliche Emissionsnebel NGC 6164 rechts unten zu NGC 6188, er entstand ebenfalls durch einen der massereichen O-Sterne in der Region. Die auffallend symmetrische Gashülle von NGC 6164 mit seinem blassen Halo, die ähnlich aussehen wie viele planetarische Nebel, umgibt den hellen Zentralstern am unteren Rand. Das eindrucksvoll große Sichtfeld zeigt mehr als 3 Grad (sechs Vollmonde), das entspricht in der geschätzten Entfernung von NGC 6188 mehr als 200 Lichtjahren. Drei Bildreihen wurden zu diesem Komposit kombiniert.

Das Bild von morgen: von Norden nach Süden


< | Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Impressum | >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt