Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

18. Januar 2016
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Proxima Centauri - der nächste Stern

Bildcredit: ESA/Hubble und NASA

Beschreibung: Hat der sonnennächste Stern Planeten? Niemand weiß das - doch hier finden Sie Aktuelles zu einer neuen Suche während der ersten Monate dieses Jahres. Der Stern Proxima Centauri ist das nächstgelegene Mitglied des Sternsystems Alpha Centauri. Licht braucht nur 4,24 Jahre, um von Proxima Centauri zu uns zu gelangen. Der kleine rote Stern, der in der Mitte dieses Bildes vom Weltraumteleskop Hubble fotografiert wurde, ist so blass, dass er erst 1915 entdeckt wurde. Er ist nur mit einem Teleskop sichtbar. Das x-förmige Lichtkreuz um Proxima Centauri entsteht durch das Teleskop, im Hintergrund sind mehrere Sterne weiter draußen in unserer Milchstraße sichtbar. Der hellste Stern im Alpha-Centauri-System ist unserer Sonne ziemlich ähnlich und seit Beginn der Geschichtsschreibung bekannt - er ist der dritthellste Stern am Nachthimmel. Das Alpha-Centauri-System steht am Südhimmel der Erde. Letzte Woche begann die das Projekt Pale Red Dot der Europäischen Südsternwarte, leichte Änderungen von Proxima Centauri zu untersuchen, um herauszufinden, ob sie von einem - vielleicht erdgroßen - Planeten verursacht werden. Wenn man - was unwahrscheinlich ist - eine moderne Zivilisation auf einem Planeten von Proxima Centauri finden würde, gäbe es wegen der Nähe eine realistische Möglichkeit für die Menschheit, mit ihnen zu kommunizieren.

#PaleRedDot: Aktuelles zur Suche nach Planeten um Proxima Centauri
Das Bild von morgen: dunkle Düne auf dem Mars


< | Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Impressum | >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt