Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

26. April 2015
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Der planetarische Nebel Mz3: Der Ameisennebel

Bildcredit: R. Sahai (JPL) et al., Hubble Heritage Team, ESA, NASA

Beschreibung: Warum ist das eine Ameise und nicht eine große Kugel? Der planetarische Nebel Mz3 wird von einem sonnenähnlichen Stern ausgestoßen, der sicherlich rund ist. Warum kann dann das Gas, das von ihm fortströmt, einen ameisenförmigen Nebel erzeugen, der eindeutig nicht rund ist? Ein möglicher Hinweis ist die hohe Geschwindigkeit des abgestoßenen Gases von 1000 Kilometern pro Sekunde, die Länge der Struktur von einem Lichtjahr sowie der über dem Zentrum des Sterns sichtbare Magnetismus des Sterns. Eine mögliche Antwort ist, dass Mz3 einen zweiten, weniger hellen Stern versteckt, der in geringem Abstand um den hellen Stern kreist. Eine andere Hypothese besagt, dass die Rotation und das Magnetfeld des Zentralsterns das Gas kanalisieren. Da der Zentralstern anscheinend unserer Sonne sehr ähnlich ist, hoffen Astronomen, dass das zunehmende Verständnis der Geschichte dieser riesigen Weltraumameise nützliche Einsichten über die wahrscheinliche Zukunft unserer Sonne und der Erde liefert.

Jubiläum: 25 Jahre Weltraumteleskop Hubble
Das Bild von morgen: Terminatorstation


< | Archiv | Twitter | Facebook | RSS | Links | Über APOD | Impressum | >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt