Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

5. November 2014
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

NGC 4762: Eine Galaxie von der Seite

Bildcredit: ESA/Hubble und NASA

Beschreibung: Warum gibt es am Himmel eine helle Linie? Was hier abgebildet ist, ist eigentlich eine Scheibengalaxie, die fast exakt von der Seite zu sehen ist. Das Bild des Weltraumteleskops Hubble ist eine spektakuläre visuelle Erinnerung daran, wie dünn Galaxien scheiben sein können. NGC 4762, eine Galaxie im nahen Virgo-Galaxienhaufen, ist so dünn, dass es sogar schwer zu sagen ist, welche Art Scheibengalaxie sie ist. Ihr Mangel an sichtbaren Staubspuren lässt den Schluss zu, dass sie eine staubarme linsenförmige Galaxie ist, obwohl es auch möglich wäre, dass ein Blick von oben eine Spiralstruktur zeigen würde. Die ungewöhnliche Sternenlinie umfasst etwa 100.000 Lichtjahre von Rand zu Rand. Nahe der Mitte von NGC 4762 befindet sich eine leichte Wölbung aus Sternen, während in weiter Ferne viele Hintergrundgalaxien zu sehen sind. Galaxien, die so dünn erscheinen, sind selten, hauptsächlich weil unsere Erde (fast) exakt in der verlängerten Ebene ihrer dünnen Galaxienscheibe liegen muss. Galaxien, die tatsächlich so dünn sind, kommen relativ häufig vor - unsere eigene Galaxis, die Milchstraße, ist zum Beispiel vermutlich etwa so dünn.

Das Bild von morgen: offener Raum


< | Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum | Impressum | >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt