Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

25. August 2014
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Arp 188 und der Schweif der Kaulquappe

Bildcredit: Hubble Legacy Archive, ESA, NASA; Bearbeitung und Bildrechte: Joachim Dietrich

Beschreibung: Warum hat diese Galaxie einen so langen Schweif? Auf dieser atemberaubenden Ansicht, basierend auf Bilddaten des Hubble Legacy Archive, bilden ferne Galaxien eine dramatische Kulisse für die zerrissene Spiralgalaxie Arp 188, die Kaulquappengalaxie. Die kosmische Kaulquappe steht etwa 420 Millionen Lichtjahre entfernt im nördlichen Sternbild Drache. Ihr auffälliger Schweif ist ungefähr 280.000 Lichtjahre lang und weist massereiche helle blaue Sternhaufen auf. Einer Geschichte zufolge kreuzte eine kompaktere eindringende Galaxie vor Arp 188 - auf diesem Bild von rechts nach links - und wurde durch die gravitative Wechselwirkung nach hinten um die Kaulquappe geschlungen. Während der engen Begegnung wurden Sterne, Gas und Staub durch die Gezeitenkräfte aus der Spiralgalaxie herausgezogen und bildeten den spektakulären Schweif. Die eindringende Galaxie selbst liegt schätzungsweise etwa 300.000 Lichtjahre hinter der Kaulquappe und ist oben rechts hinter den Spiralarmen im Vordergrund zu sehen. Wie auch ihr irdischer Namensvetter wird die Kaulquappengalaxie wahrscheinlich ihren Schweif verlieren, wenn sie älter wird, wobei die Sternhaufen des Schweifes kleinere Begleiter der großen Spiralgalaxie bilden werden.

Das Bild von morgen: Annäherung an Triton


< | Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum | Impressum | >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt