Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

16. August 2014
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Keine Röntgenstrahlen von SN 2014J

Bildcredit: NASA / CXC / SAO / R. Margutti et al.

Beschreibung: Im Januar wurden die Teleskope von Observatorien auf dem ganzen Planeten Erde eifrig genützt, um den Anstieg von SN 2014J, einer hellen Supernova in der nahen Galaxie M82, zu beobachten. Dennoch wurde die vielleicht wichtigste Beobachtung im Orbit gemacht, wo das Röntgenobservatorium Chandra nichts sah. Die Explosion von SN 2014J wurde als Typ-Ia-Supernova erkannt, und man dachte, sie würde durch den Zuwachs von Materie auf einem Weißen Zwerg ausgelöst, der stetig Materie von einem Begleitstern abzog. Dieses Modell prognostiziert, dass Röntgenstrahlen entstehen, wenn die Druckwelle der Supernova auf die umgebende Materie trifft, die in der Umgebung des Weißen Zwergs übrig blieb. Doch es waren keine Röntgenstrahlen bei der Supernova zu sehen. Die großteils leeren Nahaufnahmen, die auf die Position der Supernova zentriert sind und in den "Pre"- und "Post"-Einschüben auf Chandras Falschfarben-Röntgenbild der Galaxie M82 zu sehen. Der überraschende Mangel an Röntgenstrahlen von SN 2014J erfordert, dass Astronomen neue Modelle ausforschen, um zu erklären, was diese kosmischen Explosionen auslöst.

Das Bild von morgen: Planeten jonglieren


< | Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum | Impressum | >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt