Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

15. August 2014
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Perseid in Mondlicht

Bildcredit und Bildrechte: Amir Hossein Abolfath (TWAN)

Beschreibung: Das helle Mondlicht des Vollmondes nahe dem Perigäum erhellt die Nacht und wirft Schatten auf dieser Himmelslandschaft im Zentraliran. Da sie nahe dem Höhepunkt des jährlichen Meteorstroms der Perseiden am 12. August aufgenommen wurde, zeigt die Aufnahme auch einen hellen, farbenprächtigen Perseidenstreif über dem schattigen Baum im Vordergrund. Dieses Jahr störte das Supermondlicht die Meteorbeobachtung in den frühen Morgenstunden und überstrahlte die Spuren vieler blasserer Perseiden des Stroms. Hellere Perseiden wie diese waren dennoch zu sehen, ihre Spuren weisen zurück zum heroischen Sternbild Perseus, das rechts skizziert ist. Die kosmischen Körnchen, welche die Perseiden erzeugen, werden zusammengefegt, wenn der Planet Erde in den Staub gerät, der vom periodischen Kometen Swift-Tuttle zurückblieb, und treten mit fast 60 Kilometern pro Sekunde in die Atmosphäre ein, werden bis zur Weißglut erhitzt und verdampfen in einer Höhe von etwa 100 Kilometern. Nächstes Jahr blitzen die Meteore der Perseiden zu Neumond am dunklen Himmel auf.

Hinweis der Herausgeber: Der Umriss von Perseus im Bild stimmt nicht ganz.
Eine korrigierte Version ist hier verfügbar - Dank an Wil Tirion.

Das Bild von morgen: Lichtwochenende


< | Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum | Impressum | >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt