Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

5. August 2014
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Vier Milliarden v. Chr.: Zernarbte Erde

Bildcredit: Simone Marchi (SwRI), SSERVI, NASA

Beschreibung: Kein Ort auf der Erde war sicher. Vor vier Milliarden Jahren, im Äon des Hadaikums, war unser Sonnensystem ein übler Schießstand für große, gefährliche Gesteins- und Eisbrocken. Aktuelle Untersuchungen der Daten des Mond- und Erdbombardements lassen darauf schließen, dass die gesamte Erdoberfläche schrittweisen Umbrüchen unterzogen wurde, was die urzeitliche geologische Geschichte des Erdballs verbarg, und hinterließ eine zernarbte Welt, auf der keine vertrauten Landmassen zurückblieben. Der Regen der Verwüstung machte das Überleben für jede Form von Leben schwierig, doch Bakterien, die hohe Temperaturen ertragen konnten, hatten die besten Chancen. Man glaubt, dass Ozeane, die in dieser Epoche entstanden sind, nach besonders schweren Einschlägen verkocht wurden und neu entstanden. Die obige künstlerische Illustration zeigt, wie die Erde in dieser Epoche ausgesehen haben könnte: Runde Einschlagstrukturen sprenkelten die Tagseite, nachts waren heiße Lavaflüsse zu sehen. Eine Milliarde Jahre später entstand in einem ruhigeren Sonnensystem der erste Superkontinent der Erde.

Das Bild von morgen: Wolkenlandschaft


< | Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum | Impressum | >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt